Band

Motörizer – Motörhead Tribute Band – GER (est. 2012)

Motörizer – Motörhead Tribute Band – Keep The Spirit Alive


Motörizer FoHM - 08.02.2020 -68
Motörizer Band 2020
Foto: Markus Wiedenmann

Mehr Fotos


Bandinfo

(DE)

„Man“ muss schon eine gewisse Reife haben, um dem Anspruch einer Motörhead Tribute Band gerecht zu werden.  Diese drei Musiker erfüllen alle Anforderungen. Seit 2012 zelebrieren Motörizer ihre „Motörhead Tribute Show“,  um Ihrem größten Einfluss der letzten 35 Jahre den entsprechenden Tribut zu zollen.
Eine Motörizer Show dauert 60 – 90 Minuten und beinhaltet u.a. das komplette Set  der legendären „No Sleep ‚til Hammersmith“ aus dem Jahr 1981.
Nach Lemmy’s Tod 2015 wird außerdem mit jeder Motörizer-Show das Leben des Ian Fraser Kilmister und die Musik von Motörhead gefeiert, um das Andenken und große Erbe mit Nachdruck zu erhalten. („… don’t forget us“)

(EN)

You must have a certain maturity to cope with a Motörhead Tribute Band. These three musicians meet all demands. Since 2012 Motörizer celebrate their „Motörhead Tribute Show“  trying to achieve a suitable tribute to their biggest musical influence of the last 35 years.
A Motörizer Show lasts 60 – 90 minutes and contains  the complete set of the legendary „No Sleep ‚til Hammersmith“ from 1981.
After Lemmy’s death 2015 the life of Ian Fraser Kilmister and the music of Motörhead is celebrated with every Motörizer Show to keep the memory alive. („… don’t forget us“)


Motörizer – Live-Set (2021)

[Ace Of Spades, Born To Raise Hell, Cos You Got The Power, Heroes, Killers, Bomber, Capricorn, Damage Case, Doctor Rock, In The Name Of Tragedy, Iron Fist, Iron Horse, Killed By Death, Lost Woman Blues, Love Me Like A Reptile, Metropolis, Motörhead, No Class, Orgasmatron, Over The Top, Overkill, Road Crew, Rock Out, Stay Clean, Shoot You In The Back, The Chase Is Better Than The Catch,  The Hammer, When The Sky Comes Looking For You, Whorehouse Blues, You Better Run]


Pressestimmen

Kieler Kultur Pop-Up (2020)

MOTÖRIZER bringen den Spirit der Golden-Years-Phase authentisch rüber, spielen ausschließlich Uralt-Songs und achten auf jedes Detail. Das fängt bei den weißen Stiefeln an … und gipfelt in wortwörtlich zitierten Ansagen der Chefwarze. … auch musikalisch zockt das Trio die Hits astrein und originalgetreu runter, das macht schon Laune. MOTÖRIZER hatten Spaß und machten eine tolle Show ohne viel Firlefanz, geilen Gitarrensolos, typische Klassiker und Lemmy immer im Herzen –  das merkt man! Konzertbericht: (dremufuestias.de)

Kieler Kultur Pop-Up (2020)

Lemmyversary Vol. 4, Hamburg Markthalle (2019)

First of all, and most important, the guys play great cover versions of Motörhead classics. It’s a real tribute to Lemmy Kilmister and all his band mates that honours the iconic frontman with excellent versions of classics like ‘No Class’, ‘Stay Clean’ and ‘Dr. Rock’. … The grande finale are the pure classics. ‘Motörhead’, ‘Ace of Spades’, ‘Bomber’ and ‘Overkill’ turned the venue into a madhouse and end a great show.

What makes Motörizer to a real good cover band is, besides the music, the sweet spot they found of being authentic and no copy cat.

Lemmy would have liked a party like ‘Lemmyversary’. Nothing to add. Konzertbericht: (Markus Heavy Music Blog)

Motörizer - Motörhead Tribute Band, Lemmyversary 4
Lemmyversray 4 – Foto: Markus Wiedenmann

In all den Jahren haben sich „Motörizer“ Ihre Konstanz und hohe Qualität bewahrt bzw. letztere sogar ausgebaut und kräftig in das Bühnenbild investiert.
Da spielt nicht irgendeine Tributeband die Songs von „Motörhead“ herunter, nein, „Motörizer“ zelebrieren diese mit hoher Professionalität und ehren damit Lemmy Kilmister.

Konzertbericht: (rockpixx, Alexander Hahl)

Motörizer - Motörhead Tribute Band, Lemmyversary 4
Lemmyversary 4 – Foto: Alexander Hahl / rockpixx

Wini Macken, Handeloh (2018)

Den unvergesslichen Tag beendeten „Motörizer“. Die Musiker bewiesen, dass sie zu Recht den Titel einer der besten Motörhead-Cover-Bands tragen.
Konzertbericht: Kreiszeitung Wochenblatt

Wini Macken, Handeloh 2018

Ballroom, Hamburg (2017)

„Wenn man die Augen schließt, könnte man glauben Lemmy steht auf der Bühne“. Eine bessere Kritik hätten die Jungs von Motörizer nicht bekommen können. Die Show und den Sound, den die nach dem 19. Studioalbum ihres Vorbild Motörhead benannte Band im Ballroom ablieferten, waren richtig Motörhead-Feeling pur.
Konzertbericht: Tom Jewutis / harburg-aktuell.de

Motörizer - Ballroom HH
Marias Ballroom (2017) – Foto: Tom Jewutis

Radio Bob Rockcamp, Kiel (2017)

Fazit: Lemmy ist nicht mehr, „Motörizer“ sind noch und das hätte Lemmy bestimmt gefallen.
Konzertbericht: (rockpixx, Alexander Hahl)

Motörizer, 20.06.2017, Kiel, Radio BOB! Rockcamp
Radio Bob (2017) – Foto: Alexander Hahl / rockpixx

Schaubude, Kiel (2015)

Nicht nur bei der Begrüßung, sondern während des gesamten Gigs zieht Bassist und Sänger Martin Simon sein heiser nuschelndes Lemmy-Ding durch, RickenbackerBass und Marshall Signature-Amp inbegriffen. Motörizer vermitteln authentisches Motörhead Feeling… Illusion gelungen.
Konzertbericht: (kn-online)

Schaubude Kiel (2015)

We are Motörizer – and we play Rock’n’Roll.

Motörizer (2017) | rockpixx.com / Alexander Hahl
Foto: rockpixx.com / Alexander Hahl (2017)
Motörizer - Motörhead Tribute Band, Lemmyversary 4
Foto: rockpixx.com / Alexander Hahl (2019)

Motörizer Motörhead Tribute Band